PRÜFZEIT ist mehr als ein Messdienstleister

Wir erarbeiten Lösungen, die Maschinensicherheit neu definieren. Die Basis: ein erprobtes Prüfkonzept in vier Phasen, das individuell an die Prüfumgebung angepasst wird – mit akkurater Bestandsaufnahme nach örtlicher Begehung, zeitsparender Messdatenerfassung, Mängelkategorisierung und Sichtung der Gefährdungsbeurteilung. Auf Wunsch auch inklusive digitalem Management der Maschinendaten.

  • Zeit- und kostensparende Prüfprozesse

  • Transparente Prüfprotokolle, die eine priorisierte Mängelbeseitigung ermöglichen

  • Plus größtmögliche Rechtssicherheit und maximalen Personenschutz

Wir prüfen für Sie nach entsprechender DIN-Norm

Maschinen- und Produktionsanlagen

  • DIN VDE 0113–1 (EN 60204–1)

  • DIN VDE 0105–100

Elektrische Anlagen

  • DIN VDE 0100–600

  • DIN VDE 0105–100

  • DIN VDE 0100-410 RCDs

Explosionsgefährdete Bereiche

  • DIN VDE 0165-10

  • DIN EN 60079-17:2014

Thermografie

  • DIN 54191 und VdS 2860

  • DIN EN ISO 9712 (Stufe 2 zertifiziert)

VdS-Prüfung elektrischer Anlagen

  • Feuerklausel SK 3602 nach VdS 2871:2017–01 durch VdS anerkannten Sachverständigen

Ladeinfrastruktur für Elektro-Straßenfahrzeuge

  • DIN VDE 0100-600

  • DIN VDE 0105-100

Schweißgeräte

  • VDE 0544-4 – Teil 1

  • DIN EN 60974-4:2011

Ortsveränderliche Betriebsmittel

  • DIN VDE 0701–0702

Nachlaufmessung Lichtschranken

  • Ermittlung der Mindestabstände (BWS) gemäß EN ISO 13855:2010

Kraftbetätigte Türen und Tore

  • DIN VDE 0105-100

  • UVV Prüfung gemäß der Regel ASR A 1.7 (alt BGR 232)

Regalsysteme

  • DGUV Regel 108-007 (BGR 234) und DIN EN 15635

Leitern und Tritte

  • DGUV Information 208-016

DIGITALES MANAGEMENT VON MASCHINENDATEN

  • Erstellung maßgeschneiderter Lösungen auf Basis von Microsoft-Standardprodukten (z.B. Excel)

  • Konzeption und Bereitstellung von verteilten/webbasierten Lösungen inkl. Integration in die existierende IT-Infrastruktur

Prüfkonzept in vier Phasen